Selbstverpflichtungserklärung

Die Selbstverpflichtungserklärung ist von allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen abzugeben, die in der Kinder- und Jugendarbeit oder im kinder- und jugendnahen Bereich des Bistums tätig sind. Sie ist als nachhaltiges Präventionsinstrument das Zeichen einer proaktiven Mitarbeit aller Beteiligten an der Fürsorge für Kinder- und Jugendliche in den Pfarreien, Einrichtungen und Verbänden der Kirche.

Die Selbstverpflichtungserklärung können Sie hier einsehen und herunterladen.

Die Selbstverpflichtungserklärung für Jugendliche können Sie hier einsehen und herunterladen.

Die Selbstverpflichtungserklärung in Leichter Sprache finden Sie hier.

Die Selbstverpflichtungserklärung in Arabisch finden Sie hier.

Die Selbstverpflichtungserklärung in Englisch finden Sie hier.

Die Selbstverpflichtungserklärung in Tigrinya finden Sie hier.

Die Selbstverpflichtungserklärung in Französisch finden Sie hier.

Die Selbstverpflichtungserklärung in Farsi finden Sie hier.

 

Die Handreichung "Prävention vor sexuellem Missbrauch - Basisinformationen, Prävention und Kontaktstellen" ist Bestandteil der Selbstverpflichtungserklärung. Sie informiert über Fragen des Kinder- und Jugendschutzes und sensibilisiert für grundsätzliche Fragestellungen der Prävention. Des Weiteren benennt sie unterstützende Beratungs- und Beschwerdewege, wenn Sie in konkreten Situationen Fragen oder Vermutungen haben.

Die Handreichung zur Selbstverpflichtungserklärung lesen Sie hier.

Die Handreichung zur Selbstverpflichtungserklärung für Jugendliche "Augen auf!" finden Sie hier.

Argumente für die Unterzeichnung einer Selbstverpflichtungserklärung finden Sie hier.